Ordenswappen Sakerfalke

Österreichischer Falknerorden

Harris Hawk
close Home  
close ÖFO Nachrichten  
close Über uns  
close Beizjagd  
close Veranstaltungen  
close Fotos  
open Zucht  
 
close Züchter
 
close Falknereizubehör  
close Links  
close Kontakt  
close Impressum  
Habichtsadler

Greifvogelzucht ist Greifvogelschutz

In der Hand von Falknern gelang zum ersten Mal eine kontrollierte Nachzucht von Falken und Greifvögeln. Dank dieses Wissens ist es schon seit vielen Jahren möglich den gesamten Bedarf an Beizvögeln mit den eigenen Zuchterfolgen zu decken, so dass KEIN Vogel mehr der Natur entnommen wird.
Im Gegenteil: viele der Greifvögel, Falken und Eulen, die im Rahmen von Auswilderungsprogrammen zur Arterhaltung (z.B. Wanderfalke, Uhu...) wieder in die Natur entlassen werden stammen aus den Zuchtbeständen der Falkner.

Auch der Österreichische Falknerorden trägt dazu seinen Teil bei. Bei der Aufzucht der Jungvögel wird besonderer Wert auf die Ansprüche der einzelnen Arten gelegt und diese ihren Bedürfnissen entsprechend versorgt und gepflegt. Kontaktdaten von erfahrenen Züchtern des ÖFO finden Sie hier.

  junge Harris Hawks
Falkenästling   Wanderfalken   Harrispaar beim Hudern und Atzen der Jungen

Rotnackenshahin, Ästling

 

Wanderfalken, Nestlinge

 

Harrispaar beim Atzen der Jungen

Aber nicht nur Greifvögel und Falken werden im Österreichischen Falknerorden gezüchtet sondern auch Frettchen, die eine unverzichtbare Hilfe bei der Beizjagd auf Kaninchen darstellen. Da zur Beizjagd eingesetzte Frettchen besonders geduldig, handzahm und umgänglich sein müssen, eignen sich jagdliche Zuchtlinien auch sehr gut für eine private Haltung. Kontaktdaten von erfahrenen Züchtern des ÖFO finden Sie hier.