Nachrichten

Hubertusmesse Pachfurth 2014

Erneut traf die Einladung zur Hubertusmesse in Pachfurth beim österreichischen Falknerorden ein und wie jedes Jahr folgten die Falkner dieser mit Freuden.

Die Sängergruppe „Pachfurther LERCHERL“ und die Jagdhornbläsergruppe CARNUNTUM gaben der Messe eine wunderbare aktustische Umrahmung und Pater Adam schaffte es wieder einmal die passenden Worte zu finden um Jäger und Nichtjäger anzusprechen und zu vereinen.

Während der feierlichen Messe waren die Greifvögel gewohnt ruhig und danach standen die Falkner noch für Fragen aus der Bevölkerung zur Verfügung. Ein herzhaftes Rehragout und feine Mehlspeisen sorgten für das leibliche Wohl und einen gemütlichen Ausklang.

Der Österreichische Falknerorden bedankt sich herzlich bei Rene Eller für die Fotos.


Der Österreichische Falknerorden nimmt Abschied von Oberfalkner Josef Kovarik

Parte Oberfalkner Josef Kovarik

In tiefer Trauer geben wir bekannt, dass unser langjähriges Ordensmitglied und Freund, Oberfalkner Josef Kovarik am 08.08.2014 verstorben ist. Am 21. August haben wir von ihm Abschied genommen. Eine Delegation des Österreichischen Falknerordens hat ihn mit ihren Beizvögeln zu Grabe geleitet!

Falknersruh Pepi!
Du wirst uns fehlen!


Eröffnungsfeier Eggendorf am Wagram

ÖFO bei der Eröffnungsfeier Eggendorf am Wagram
ÖFO bei der Eröffnungsfeier Eggendorf am Wagram

Als die Dorferneuerung und Freiwillige Feuerwehr von Eggendorf am Wagram eine Ehreneinladung zur Eröffnung des Dorf- und Feuerwehrhauses an den österreichischen Falknerorden aussprachen, war es selbstverständlich dass die Falkner sofort zusagten. Seit 40 Jahren besteht eine Freundschaft zur Jagdgenossenschaft von Eggendorf am Wagram die sich in jährlichen Beizjagdeinladungen äußert. Mit Flyern, Prospekten, Rollups und Fahnen ausgestattet bereicherten die Falkner im traditionellen Jägerfestgewand des ÖFO das Fest. Eine Flugschau und Präsentation der Greifvögel war leider aus behördlichen Günden nicht möglich, aber die Gespräche mit der Dorfgemeinschaft waren freundschaftlich, interessiert und lehrreich.

Der österreichische Falknerorden gratuliert zu der gelungenen Segnung und Eröffnung des neuen Ortmittelpunktes und freut sich auf viele gemeinsame Stunden in diesen Gemäuern.Platz für den österreichische Falknerorden


3. Platz für den österreichische Falknerorden

3. Platz für den österreichische Falknerorden

2014 hat der österreichische Falknerorden an der Bundesmeisterschaft im jagdlichen Schießen mitgemacht, die jährlich vom Bund Österreichischer Jagdvereinigungen veranstaltet wird.

Zahlreiche Schützen traten an um sich in folgenden Disziplinen zu messen: Kleinkaliber 5 Schuss liegend frei Fuchsscheibe 100m, 5 Schuss Pürschstock Rehbockscheibe 100m, 5 Schuss angestrichen Gamsscheibe 100m sowie 25 Tauben Jagdparcour.

Von 7 jagdlichen Klubs wurden jeweils die besten drei Schützen gewertet. Dabei konnte der österreichische Falknerorden mit 622 Punkten klar den dritten Platz erreichen und einen Pokal in Empfang nehmen

Der Vorstand bedankt sich bei seinen Mitgliedern für die Teilnahme und gratuliert ganz herzlich!


Falknerorden Jubiläumsfeier 50 Jahre

Zum Anlass des 50 jährigen Jubiläums des österreichischen Falknerorden, hielt dieser am 13.06.2014 eine stilvolle Festivität am Biohof Adamah ab. Den persönlich ausgebrachten Einladungen folgten zahlreiche Gäste, zu denen die Mitglieder des Ordens ebenso zählten wie auch Jagdherren, enge Freunde des Ordens, die Falknervereine Österreichs und Politische Prominenz. Eröffnet wurde die Veranstaltung mit einer sehr harmonischen Feldmesse, welche in vielen Details einzigartig war. Dabei gab uns Obst. Mag. Ronald Stöller einen Überblick über die Geschichte des ÖFO und natürlich auch einen Nachruf über den untrennbar mit dem Namen des ÖFO verbundenen Gründer, Falkenmeister Senator Alfred Landschützer.

Gute Stimmung bei der Jubiläumsfeier

Musikalisch wurde die Messe durch die bekannte Jagdhornbläsergruppe Carnuntum unter der Leitung von HM Johann Wiesinger untermalt. Nach dem Gottesdienst im Freien versammelte sich die Gesellschaft für den offiziellen Teil in den innenliegenden Räumlichkeiten des Biohofes. Diese wurden schon an den vorhergegangenen Tagen von Mitgliedern des Ordens entsprechend vorbereitet und stilvoll dekoriert.

Der lustige Hermann

Zu bestaunen gab es in diesen Räumlichkeiten neben der Dekoration auch die Fotoausstellung von Franz Hammer, der durch seine professionelle Fotografie die Ästhetik der Beizjagd und der Greifvögel beim Österreichischen Falknerorden festgehalten hat. In diesem stimmigen Ambiente stellte man das Rahmenprogramm der Jubiläumsfeier mit seinen wichtigsten Punkten vor. Anschließend folgte eine fachlich wertvolle und außerordentlich informative Präsentation des Niederwildbeauftragten des NÖLJV Dipl. Ing. Paul Weiß.

Darauf folgte das bereits mit Freude erwartete Buffet, organisiert durch das Catering des Biohofes Adamah, unterstützt durch freiwillige Helfer aus der Verwandtschaft und von Freunden der Ordensmitglieder. Neben den biologischen Gerichten gab es auch Bio-Bier der Brauerei Schrems welches ohne Zweifel zu den kulinarischen Höhepunkten zählte, und uns von unserem Ordensmitglied Birgit Trojan zur Verfügung gestellt wurde.

Nach dem Buffet gab es kurz gehaltene Reden und Danksagungen welche ebenfalls von der Jagdhornbläsergruppe Carnuntum musikalisch begleitet wurden.

Als besonderes Zeichen der Wertschätzung wurde dem Präsidenten Martin Ranzenhofer und dem Vizepräsidenten Heinz Oberhauser, stellvertretend für den österreichischen Falknerorden, vom befreundeten Verein Österreichischer Falknerverband durch Wolfram Wurzinger und Johann Stuphan eine Festscheibe (Schützenscheibe) mit dem Wappen des Ordens und des Verbandes überreicht. Im Hintergrund wurden mittels an die Wand projizierten Fotos Eindrücke der vergangenen 50 Jahre des Falknerordens gezeigt.

Um die Unterhaltung der Gäste möglichst abwechslungsreich zu gestalten, wurde auch der Alleinunterhalter „Der lustige Hermann“ eingeladen. Zwei Stunden, mit kulinarischen Unterbrechungen, bot er den Gästen der Jubiläumsfeier eine unvergessliche Unterhaltung der besonderen Art.
Als krönender Abschluss folgte dann noch der Anschnitt der Jubiläumstorte des österreichischen Falknerordens, durch den amtierenden Präsidenten Martin Ranzenhofer.

Das BuffetDie Schützenscheibe

Ein gelungenes Fest, welches ganz besonders durch seine Gäste zu dem wurde, was es auch sein sollte:
Eine Feier zusammen mit Freunden und Gleichgesinnten.

Der ÖFO bedankt sich herzlich bei Sandra Ranzenhofer, Johann Stuphan
sowie Elisabeth und Barbara Hammer für die Zurverfügungstellung der Fotos.


ZÖF Hompage ist online

Internetauftritt der ZÖF
Internetauftritt der ZÖF

Seit kurzem ist die Hompage der ZÖF – Zentralstelle Österreichischer Falknervereine – im Internet zu bewundern. Sie enthält Informationen zu allen Mitgliedsvereinen sowie zu aktuellen Ereignissen zum Thema Falknerei. Auch Medlungen zu gefundenen oder entflogenen Greifvögeln können hier getätigt werden.
Den online Auftritt finden Sie unter www.zoef.at